Aufbewahrung von Paddle Boards: Die besten Arten, dein SUP Board aufzubewahren

Ich denke ich habe in diesen Artikeln oft gesagt, dass Paddle Boarding eine fantastische Sportart ist! Es ist die beste Art, warme Tage zu verbringen, vor allem wenn man in der NĂ€he eines GewĂ€ssers lebt. Und ich weiß, dass Millionen Leute auf der ganzen Welt mit mir ĂŒbereinstimmen.

Allerdings ist einer der problematischen Aspekte dieses Hobbies wohl die Aufbewahrung des Boards. Da es ungefĂ€hr 3 Meter bis 3,60 Meter lang ist und zudem 11-18 Kilogramm wiegen kann, ist es keine einfache Aufgabe, dafĂŒr einen guten Aufbewahrungsort zu finden – insbesondere, wenn du in einem Apartment lebst.

Klar, du könntest sagen, dass aufblasbare Boards die Lösung sind, aber wir werden ĂŒber die Aufbewahrung davon spĂ€ter auch noch sprechen. Also, weil du in ein Board von guter QualitĂ€t investiert hast, solltest du jetzt auch etwas MĂŒhe in die beste Art der Aufbewahrung deines Paddle Boards stecken.

Da es jetzt um die Aufbewahrung der Boards geht habe ich diesen Artikel zusammengestellt, um dir zu helfen, fĂŒr deine LebensumstĂ€nde die beste Lösung zu finden.

Aufbewahrung von Paddle Boards
Eine Halterung fĂŒr Boards ist ein praktischer Aufbewahrungshort fĂŒr harte Boards

Die besten Aufbewahrungsorte fĂŒr Paddle Boards

WÀhrend dies stark davon abhÀngt, wo du lebst, sollte der Ort, an dem du dein Board aufbewahrst ein Platz sein an dem:

  • Dein Paddle Board vor direktem Sonnenlicht geschĂŒtzt ist
  • Dein Paddle Board nicht feucht wird
  • Dein Paddle Board nicht extrem hohen Temperaturen ausgesetzt ist

Es gibt noch ein paar andere Dinge, auf die man achten sollte, aber diese drei Faktoren sind die wichtigsten, da die ultravioletten Strahlen direkten Sonnenlichts mit der Zeit Schaden an der Außenschicht des Boards und bei der Farbe verursachen werden. Zudem wird Feuchtigkeit Schimmel und Mehltau auf der Außenschicht erscheinen lassen, was das Board zusĂ€tzlich beschĂ€digt.

DarĂŒber hinaus wĂŒrden hohe Temperaturen im Lagerungsraum fĂŒr das Board die Kernmaterialien durch Degradierung beeintrĂ€chtigen. Zudem können diese ebenfalls zum Abpellen der Außenschicht fĂŒhren.

Bluefin Cruise die Tom trÀgt
Trage dein Paddle Board immer zum Wasser, und ziehe es niemals ĂŒber den Boden

Also, WIE bewahrt man sein Board korrekt auf?

Bevor wir uns die Aufbewahrung von SUPs mehr im Detail ansehen, sind dies die Dinge, die du immer tun musst, wenn du dein SUP Board einlagerst:

  • Wasche und trockne dein Paddle Board vorher
  • Entferne alle innere Feuchtigkeit (bei aufblasbaren SUP Boards)
  • Halte das SUP von Hitze fern
  • Halte das SUP oberhalb des Bodens positioniert

Dies sind die wichtigsten Aspekte der Aufbewahrung von Paddle Boards – jetzt wo du sie kennst, lass uns die besten Aufbewahrungsarten durchgehen.

Dein Board in der Garage aufbewahren

Wenn man eine Garage hat, ist das der praktischste Ort fĂŒr die Aufbewahrung des Boards, egal ob es aufblasbar oder aus Epoxid ist. Die Temperatur ist stabiler, es gibt kein direktes Sonnenlicht und du kannst es ĂŒber dem Boden lagern, indem du ein Set von Paddle Board Regalen aufbaust. Zudem kannst du alle AusrĂŒstung und Zubehör fĂŒrs Paddle Board ganz in der NĂ€he behalten, sodass dir in der Nebensaison nichts abhandenkommt.

Also, wie bewahrt man ein Paddle Board in der Garage auf? Hier sind drei Methoden, die kaum MĂŒhe erfordern.

Andere interessante Artikel:

Mit einem Regal

Wie gesagt, Regale fĂŒr Paddle Boards sind eine sehr praktische Art fĂŒr die Aufbewahrung. Man kann Regale an WĂ€nden oder an der Decke festmachen und das Beste ist, dass man nicht in der Anzahl von Boards, die man aufbewahren möchte, limitiert ist.

Es gibt Regale fĂŒr nur ein Board, aber auch solche, die fĂŒr mehrere Boards gemacht sind. Bei Regalen muss man noch nicht einmal die Finnen vom Board entfernen. Solange sie nicht die WĂ€nde oder andere Boards beschĂ€digen, ist das kein Problem.

Allerdings sollte man auf eine Sache achten, wenn man sein Board auf ein Regal hebt. Man sollte das Gewicht immer gleichmĂ€ĂŸig verteilen. Ansonsten wird sich das Board auf der Seite, an der der meiste Druck entsteht, verformen. Und dann, Kollege, haben wir ein Problem!

Also, achte darauf, dass das Gewicht an mehreren Punkten entlang des Boards gestĂŒtzt wird. Dies kann man entweder mit Nylongurten tun, oder indem man sicherstellt, dass das gepolsterte Regal das Board an allen Seiten unterstĂŒtzt.

Bei der Aufbewahrung deines Paddle Boards solltest du außerdem Druckpunkte vermeiden. Egal ob du es festbindest oder es auf einem Regal platziert, das Board sollte nicht durch andere Boards oder andere Objekte tangiert werden.

Vermeide auch, es zu eng festzubinden, wenn du es mit dem Fahrzeug transportierst. Auch wenn es in Ordnung ist, das Board ein paar Stunden auf der Straße zu transportieren, wird langfristiges zu festes Festbinden dein Board verformen.

Tie-Down-Strap-Paddle-Board-Transport
Der Transport eines Paddle Boards kann mit den richtigen Gurten sehr einfach sein

Mit Sparren

Wandregale klingen super, aber die WÀnde sind oft voll mit GerÀten oder FahrrÀdern, oder anderen Dingen? Dann wÀre die Decke deine nÀchstbeste Option.

Mit Sparren hast du eine deutlich bessere Verteilung des Gewichts und alle Druckpunkte, die entstehen könnten, wenn man Wandregale verwendet, verschwinden quasi komplett.

Bei dieser Art der Aufbewahrung fĂŒr SUPs wĂŒrde ich empfehle ich, zunĂ€chst die Finnen vom Board zu entfernen um zusĂ€tzliche Sicherheit bei der Aufbewahrung zu haben.

Ein Nachteil bei dieser Methode der Aufbewahrung deines Boards ist das Gewicht, das du jedes Mal tragen musst, wenn du dein Board hereinhebst und wieder herunterhebst. AbhĂ€ngig von dessen Gewicht könnte das etwas schwierig werden. Aber wenn das kein Problem hast, und du weißt, wie du das machen möchtest, ist diese Option auf jeden Fall ernst zu nehmen!

Zuletzt geÀndert am

In senkrechter Position

Wenn du auf dem Boden Platz hast und keine Halterungsregale oder Sparren an WĂ€nden und Decke anbringen willst, wĂ€re dieses Regal fĂŒr den Boden fĂŒr dich das richtige Produkt!

Mit dieser Methode der Aufbewahrung des SUPs musst du die Finnen auch nicht abmontieren, und man hat nicht jedes Mal wieder die anstrengende Aufgabe, das Board hochzuheben. Ich wĂŒrde also sagen, dass dies eine der praktischsten Methoden fĂŒr die Aufbewahrung ist.

Du könntest nun denken: nun ja, dieses Regal auf dem Boden hĂ€lt mein Board aufrecht vom Boden, warum kann ich es dann nicht einfach genauso auf den Boden stellen? Nun, das liegt daran, dass das Bodenregal das Gewicht von einem einzigen Punkt weg verteilt und so das Board vor einer Abnutzung durch die BodenoberflĂ€che schĂŒtzt.

Dein Board als Deko

Wenn du keine Garage hast, bist du auf deine KreativitÀt angewiesen.

Paddle Boards sind heutzutage quasi richtige Kunstwerke. Ich meine, hast du die Designs gesehen, die darauf vorhanden sind? Die Farben, die Muster und so weiter? Ich staune jedes Mal, wenn ich an den Strand gehe darĂŒber! Also, weshalb solltest du nicht das großartige Design deines Boards als Deko an der Wand irgendwo in deinem Haus verwenden?

Wenn du keine andere Methode hast, solltest du sicherlich diese Variante umsetzen.

Du kannst ein/e minimalistische/s Regal bzw. Halterung wĂ€hlen, wo nur der Teil unter dem Board sichtbar ist, sodass dadurch nicht von der Schönheit des Boards selbst abgelenkt wird. Zum Beispiel kannst du, wenn du ein Board in Cremefarbe oder Braun hast, dich fĂŒr hölzerne Halterungen an der Wand entscheiden, die perfekt mit deinem in Erdfarben gestalteten Board harmonieren wĂŒrden!

Du solltest außerdem darauf achten, wo du das Board genau platzierst, da dieser Ort nicht zu viel Sonnenlicht ausgesetzt sein sollte, das dann auf dein Board trifft. Auch wenn dieses durch ein Fenster fĂ€llt, wird sich dein Board mit der Zeit dadurch verfĂ€rben.

Was, wenn ich mein SUP Board draußen aufbewahren muss?

Kein Platz fĂŒr dein Board? Kein Platz fĂŒr Verzweiflung! Wenn Deko im Haus oder Aufbewahrung in der Garage keine Optionen sind, dann bleibt dir vielleicht nur die Aufbewahrung draußen ĂŒbrig.

Und das ist in Ordnung. Solange du die folgenden Tipps befolgst, wirst du so alles regeln können!

  • Achte darauf, dass dein Board vor Regen und sonstiger Arten von Wasser geschĂŒtzt ist.
  • Kein direktes Sonnenlicht (falls ich das noch nicht oft genug erwĂ€hnt habe)
  • Keine direkte Hitze oder Wind
  • Dein Board muss ĂŒber dem Boden platziert sein, um Kratzer und ein Umfallen zu vermeiden

Wenn du dein Board also draußen aufbewahren musst werde ich dir hier unten einige Ideen geben, wie du das machen kannst. Generell sollte es vor den Elementen abgeschirmt werden, entweder durch einen Sonnenschirm, einen Schuppen oder ein Überdach.

HĂŒllen fĂŒr das Board sind auch eine sehr gute Idee, da sie das Board unmittelbar vor Feuchtigkeit beschĂŒtzen.

Zuletzt geÀndert am

Freistehende horizontale Regale fĂŒrs Paddle Board

Wenn du den entsprechenden Platz auf dem Boden hast ist auch ein freistehendes Regal auf dem Boden fĂŒr ein oder mehrere Boards eine tolle Idee.

Auf diese Art und Weise schĂŒtzt du nĂ€mlich dein Board vor Abnutzung am Boden. NatĂŒrlich gibt es immer auch die Möglichkeit, andere Regale zu verwenden, aber wenn dafĂŒr kein Platz ist, ist dies deine beste Option.

Allerdings muss man bei horizontalen Regalen die frei im Raum stehen gut auf die Verteilung des Gewichts achten.

  • Wenn du ein einzelnes Board aufbewahrst, solltest du darauf achten, dass es zentral auf dem Regal abgelegt ist.
  • Wenn du zwei Boards aufbewahrst und es zwischen den beiden grĂ¶ĂŸere Gewichtsunterschiede gibt solltest du darauf achten, dass sie nicht gekippt oder schrĂ€g gelagert sind. Ansonsten könnte das Regal zusammenbrechen und SchĂ€den an beiden Boards verursachen.
  • Wenn du mehr als zwei Boards aufbewahrst, sollte das schwerste unten und die leichteren Boards je nach Gewicht abgestuft darĂŒber gelagert werden.

Halterung fĂŒrs Auto

Ich wĂŒrde diese Option nicht fĂŒr Leute empfehlen, die nicht in der NĂ€he eines GewĂ€ssers leben und nicht das ganze Jahr ĂŒber paddeln. Wenn du dein Board fĂŒr 2-4 Wochen im Jahr benutzt ist dies sicherlich nicht die beste Option fĂŒr dich.

Wenn du allerdings auf der SĂŒdhalbkugel lebst und das ganze Jahr paddelst, könnte dies etwas fĂŒr dich sein.

Wenn du dein Board nĂ€mlich fĂŒr lĂ€nger als einen Tag auf dem Dach deines Autos lĂ€sst, musst du gut darauf achten, wie eng du es einwickelst. Wenn es fĂŒr 2 bis 3 Tage zu eng gewickelt ist, wird dies zu einer Verformung des Boards fĂŒhren.

Allerdings muss man bei zu lockerer Wicklung auch auf die StÀrke des Windes achten. Man möchte ja nicht, dass das Board herunterfliegt und dadurch beschÀdigt wird und auch das Auto treffen kann.

Zudem muss dein Auto im Schatten geparkt sein, sodass keine starke Hitze und kein direktes Sonnenlicht auf das Board treffen.

Bei dieser Methode der SUP-Aufbewahrung sollte man auch immer an Diebstahl denken. Ich habe unten einen Abschnitt darĂŒber geschrieben, aber bei Lagerung auf dem Autodach sollte man besonders darauf achten.

Aufbewahrung von aufblasbaren Paddle Boards

Kann ich mein Paddle Board in aufgeblasenem Zustand aufbewahren? Nun
 ja und nein. Lass uns das genauer betrachten.

Aufblasbare Boards sind sicherlich praktischer in der Nebensaison aufzubewahren, da man die Luft herauslassen kann und sie dann einlagern kann.

Da sie aus Drop Stitch Fasern genĂ€ht sind, die die PVC-Schichten unten und oben verbinden, bieten diese Boards generell eine großartige StabilitĂ€t und HĂ€rte.

Bei den Aufbewahrungsmethoden fĂŒr die SUPs brauchen sie allerdings eine etwas andere Herangehensweise.

Wenn du zum Beispiel den Platz hast um dein aufblasbares Board aufgeblasen zu lassen und es vom Sonnenlicht entfernt zu verwahren, kannst du es aufgeblasen lassen. Es sollte nur von Sonnenlicht, zu viel Hitze und Feuchtigkeit ferngehalten werden und nicht den Boden berĂŒhren.

Allerdings ist der Grund fĂŒr das empfohlene Herauslassen der Luft, dass die Luft im Board sich ausbreiten könnte und Probleme mit den Ventilen verursachen könnte, wenn die Temperatur im Raum zu stark steigt.

Es ist also gut, wenn du das Board komplett oder teilweise luftleer machst, sodass keine SchĂ€den entstehen, selbst wenn der Luftdruck im Board ansteigt. Du solltest auch daran denken, dass dein Board tagtĂ€glich Luftdruck verlieren wird, selbst wenn es an einem kĂŒhlen Ort, vor Sonnenlicht geschĂŒtzt, gelagert ist.

Es macht nĂ€mlich nicht aus, auf welche der 6 oben genannten Arten du dein aufblasbares Board aufbewahrst, du solltest in jedem Fall zumindest ein bisschen Luft herauslassen, um es zu schĂŒtzen.

Bluefin Cruise Auspacken
Mache alles sauber, bevor du das Board zurĂŒck in die Tasche packst

Wie man sich vor der Aufbewahrung um sein Board kĂŒmmert

Bevor man es wegpackt, braucht das Board noch etwas mehr FĂŒrsorge als es nur trocknen zu lassen und dann die Luft herauszulassen, bzw. es an die Wandhalterungen zu hĂ€ngen.

Gut abspĂŒlen

Sand, Salz und Schmutz sammeln sich mit der Zeit allesamt auf deinem Board an, also solltest du die Außenschicht und das Material dort, genau wie die Farbe, schĂŒtzen, indem du das Board nach jeder Benutzung grĂŒndlich abspĂŒlst.

Wenn du in SĂŒĂŸwasser paddelst, musst du das Board nicht nach jeder Nutzung abspĂŒlen, aber wenn du es fĂŒr mehrere Monate einlagern willst, solltest du es tun. Wenn du allerdings auf dem Meer oder einem Ozean paddelst, sollte man diesen Schritt nicht ĂŒberspringen! Salz sammelt sich und erodiert mit der Zeit, was das Material und die NĂ€hte schwĂ€cht.

Saubermachen

Das erste AbspĂŒlen wird den meisten Staub und Schmutz entfernen, aber die Benutzung eines SĂ€uberungsmittels garantiert eine tiefere Reinigung. Achte darauf, dass es sich dabei um ein biologisch abbaubares SĂ€uberungsmittel handelt, das keine schĂ€dlichen Chemikalien enthĂ€lt.

Sei sehr vorsichtig beim AbspĂŒlen, vor allem wenn du das Traktionskissen saubermachst.

Tom Mistral Lidl SUP Entspannen
Es fĂŒhlt sich gut an, auf deinem Paddle Board zu liegen und zu wissen, dass alles gut saubergemacht wurde

SpĂŒle es ab
 nochmal

Da du alle feineren SĂ€uberungen nach der ursprĂŒnglichen SpĂŒlung vorgenommen hast, solltest du jetzt alle Reste des SĂ€uberungsmittels entfernen und vielleicht noch einmal ĂŒbrig gebliebenen, hartnĂ€ckigen Schmutz wegspĂŒlen.

Trocknen lassen

Bevor du dein Board fĂŒr die Nebensaison einlagerst, muss es komplett trocken sein. Ich trockne meines normalerweise mit einem Handtuch, weil ich es nicht im direkten Sonnenlicht und im Wind stehen lassen will.

Sogar wenig Feuchtigkeit kann wĂ€hrend der Aufbewahrung des Boards zum Hervortreten von Rost und Bakterien fĂŒhren, was zu einer Gefahr fĂŒr die IntegritĂ€t des Boards werden kann.

Die Luft herauslassen

Wenn du ein aufblasbares Board hast, solltest du es zu diesem Zeitpunkt komplett luftleer machen. Wenn du es jedoch an der Wand aufbewahren willst, wie vorher beschrieben, lasse nur etwas Luft heraus, sodass es nicht komplett aufgeblasen bleibt und durch Luftdrucksteigerung leicht SchÀden bekommen kann.

Bluefin Rucksack Tom Front
Hier bringe ich mein Board zu dem Ort meines nÀchsten Abenteuers

Schlussgedanken

Eine Idee, die du fĂŒr die Aufbewahrung deines SUP in Betracht ziehen kannst, ist die Nutzung von Spray oder Creme mit UV-Schutz. Wenn du dein Board in der Sonne stehen lĂ€sst und du das nicht verhindern kannst, wird solche Creme fĂŒr Schutz sorgen.

Allerdings gilt das nur fĂŒr eine Situation, in der du das Board fĂŒr ein paar Tage in der Sonne lĂ€sst. Alles, was darĂŒber hinausgeht, benötigt den Einsatz einer Abdeckung fĂŒr dein Board, oder, dass du es gleich an einen schattigen Ort bringst.

Der Schutz vor Diebstahl ist eine weitere Sorge, an die du manchmal denken solltest. Ich meine, wenn man in ein SUP von guter QualitĂ€t investiert hat, sollte man es nicht einfach so ungeschĂŒtzt draußen stehen lassen.

Wenn du dein Board also nicht im Haus oder in der Garage aufbewahren kannst, solltest du es draußen so aufbewahren, dass du soweit möglich eine Sicht darauf hast.

Außerdem solltest du Dinge darum herumstellen, sodass es schwieriger fĂŒr jemanden sein wird, das Board zu nehmen und damit schnell wegzurennen.

NatĂŒrlich ist es fĂŒr optimale Sicherheit am besten, wenn du ein Sicherheitskabel an der Schlaufe fĂŒr BĂ€nder an deinem Board anbringst. Es gibt auch Schlösser, die speziell fĂŒr Paddle Boards entworfen wurden, die man dann an der Box fĂŒr die Finne oder der Halterung fĂŒr das Band anbringen kann. Sicher ist sicher!

Und, zu guter Letzt, egal welche Aufbewahrungsart du wĂ€hlst, es wird alles gleich gut fĂŒr dein Board sein. Diese Optionen dieser Liste sind eine Frage der persönlichen Vorlieben und BedĂŒrfnisse.

Vergiss nicht, deine favorisierte Methode zur Aufbewahrung unten in den Kommentaren zu beschreiben um der Community zu helfen, ihre Boards in der Nebensaison zu schĂŒtzen.

Also, don’t forget to visit my Facebook and Instagram account for more cool tips and recommendations on paddle boards and accessories.

❀Wenn Sie ĂŒber meinen Link einen Kauf tĂ€tigen, verdiene ich möglicherweise eine kleine Provision, damit ich meine Website am Laufen halten und die Hosting-Rechnung bezahlen kann. Lesen Sie meine Affiliate-Richtlinien, um mehr zu erfahren.

Download our 60-page SUP Guide

* indicates required

Eine Antwort zu “Aufbewahrung von Paddle Boards: Die besten Arten, dein SUP Board aufzubewahren”

  1. Hallo!
    Kann man ein SUP Board auch im aufgeblasenen Zustand an den vorhandenen D-Ringen (Befestigung Kajaksitz) aufhĂ€ngen um es aufzubewahren oder wĂŒrden die Ringe sich lösen?

    mfG
    Robert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezension geschrieben von: Tom

Hallo! Mein Name ist Tom. WĂ€hrend des Jahres versuche ich, so oft wie möglich auf einem Paddelboard zu sein. Wenn Sie diesen Blog lesen, bleiben Sie ĂŒber alles, was ich auf dem Wasser teste, auf dem Laufenden :)

Related Reviews