Die 4 besten Rettungswesten, Bojen und anderen Schwimmhilfen fürs Stand-Up-Paddling um auf dem Wasser sicher zu bleiben

Wie ich bereits oft auf dieser Website geschrieben habe (und wie ich jedem, der zuhören möchte, erzählen würde) geht Sicherheit immer vor. Deswegen schreibe ich jetzt einen weiteren Artikel mit dem Thema Sicherheit, dieses mal über die besten Schwimmhilfen fürs SUP.

Wasserkonditionen und das Wetter sind schwer vorhersehbar und die Umstände können sich in jedem Moment ändern. Falls so etwas passiert, und du dich auf einmal in unruhigen Gewässern befindest, ist es wichtig, darauf vorbereitet gewesen zu sein.

An dieser Stelle eine kurze Erinnerung zum Thema Sicherheit: 7 Tipps um immer in Sicherheit zu paddeln

  1. Stelle sicher, dass du ein guter Schwimmer bist
  2. Trage immer eine Rettungsweste
  3. Nutze ein Knöchelband
  4. Bereite dich gut vor
  5. Sei dir deiner Umgebung bewusst
  6. Sei dir der Wetterbedingungen bewusst
  7. Achte auf den Sonnenuntergang

Achte auch immer darauf, dass du die richtige Ausrüstung für die gegenwärtigen Wetterbedingungen hast. Darüber kannst du in meinem Artikel mit Checklist für Paddel-Ausrüstung bei allen Wetterbedingungen nachlesen

Die 4 besten Rettungswesten, Bojen und anderen Schwimmhilfen fürs Stand-Up-Paddling um auf dem Wasser sicher zu bleiben 1

Jetzt wo wir die generellen Sicherheitsfragen noch einmal besprochen haben, lasst uns mit dem eigentlichen Thema des Artikels weitermachen: die allerbesten Rettungswesten, Bojen und anderen Schwimmhilfen fürs Stand-Up-Paddling.

Was ist eine Schwimmhilfe fürs SUP?

Es gibt verschiedene Arten von Schwimmhilfen, wie Rettungswesten, mobile Rettungsbojen und aufblasbare Rettungsringe, die auf Englisch als „Personal Flotation Device“, also persönliche Produkte, die einem zu treiben helfen, genannt werden.

A Stand Up Paddle PFD, is an accessory in the shape of a life vest, belt, jacket or even a small package that you can wear out on the water and which will help you stay safe and above water in case you fall in the water. As Stand Up Paddling becomes increasingly popular and more different types or waters are being used it is important to stay safe wherever you go.

Eine Schwimmhilfe fürs SUP ist Zubehör in der Form einer Rettungsweste, eines Gürtels, der zu treiben hilft, einer alternativen Schwimmweste oder eines kleinen Pakets, dass du auf dem Wasser tragen kannst, und das dir helfen wird, sicher und über der Wasseroberfläche zu bleiben, falls du einmal ins Wasser fallen solltest. Jetzt, wo SUP fahren immer beliebter wird und mehr verschiedene Arten von Gewässern benutzt werden, ist es wichtig, sich jederzeit vorsichtig zu verhalten.

Wie gesagt gibt es verschiedene Alternativen zu Rettungswesten, sodass für deine Wünsche und Aktivitäten immer etwas Passendes dabei ist. Wenn du nur in einem Boot sitzt ist eine Schwimmweste vielleicht perfekt für dich, aber auf einem Board wird sie deine Bewegungsfreiheit einschränken.

Die Schwimmhilfen fürs SUP sind oft aus Neopren oder Nylon hergestellt, weil diese Wasser abweisen und die Langlebigkeit des Produkts sicherstellen.

Und was, wenn du schwimmen möchtest, gibt es dann überhaupt eine passende Option? Das ist, weshalb ich mit dir die wichtigsten Alternativen Schwimmhilfen und Rettungswesten besprechen möchte, sodass du Bescheid weißt, dass es in jeder Situation eine gute, sichere Option für dich gibt.

Ich habe schon ausführlich über Restube geschrieben, meinen persönlichen Favoriten unter den Alternativen zu Schwimmwesten, und werde dieses Produkt auch hier zuerst behandeln. Also, genug der Vorworte, lass uns mit einer Beschreibung von Restube beginnen.

1. Restube

Ein „Restube“ bezeichnet eine aufblasbare Schwimmhilfe, die nicht nur für SUP benutzt werden kann, sondern auch für alle anderen Wassersportarten. Das Schöne an Restube ist, dass diese Rettungsboje extrem klein ist und an deine Schwimmsachen angebracht werden kann. Falls notwendig, kannst du die Reißleine ziehen, und das Restube wird sich selbst innerhalb weniger Sekunden aufblasen, sodass du sicher sein kannst, immer zurück an die Oberfläche zu kommen.

Persönlich mag ich es nicht gerne, eine große Schwimmweste zu tragen, da es meine Arme behindert, wenn ich paddle, und da ich es an warmen Tagen sehr schnell zu heiß finde, ein solches Produkt aus Plastik über meinem Oberkörper zu haben. Deswegen liebe ich Restube. Das kleine Päckchen wiegt lediglich 200 – 270 Gramm, abhängig von der Version, die du wählst.

Hier siehst du ein Video, wo ich Restube Basic ausprobiere.

Wenn notwendig ziehst du an der Leine der Restube, was diese persönliche Schwimmboje aufblasen wird, sodass du immer auf der Wasseroberfläche bleiben kannst. Das beste an Restube ist die kleine Größe, die es zur einzigen Schwimmhilfe auf dieser Liste macht, die auch für Schwimmer und Triathleten geeignet ist, die sich absichern wollen, aber trotzdem ihre Schwimmgeschwindigkeit beibehalten wollen.

Es ist also sehr leicht, dieses Produkt mitzunehmen, und man kann eine Variante wählen (es gibt 4 Optionen), die am besten zu einem passt. Ob du ein (Kite)-Surfer, ein Paddler, ein Schwimmer oder ein Triathlet bist, dieses Produkt kann zu jedem perfekt passen.

Ein anderer Grund, aus dem ich dieses Produkt liebe, ist dass es, im Vergleich zu allen anderen Schwimmhilfen, leicht in einer Notsituation zu einer anderen Person herübergeworfen werden kann, sodass du nicht nur dich selbst in Sicherheit bringst, sondern auch anderen um dich herum helfen kannst.

Schau dir auf jeden Fall Restube Stand Up Paddle PFD an, um dich auf dem Wasser in Sicherheit zu bringen ohne eine große Schwimmweste mit dir herumtragen zu müssen! Wie du bei den nächsten zwei Schwimmhilfen auch sehen wirst, kann die Restube erneut genutzt werden, indem man den CO2-Behälter ersetzt.

2. Schwimmhilfen in Form von Gürteln

Eine weitere sehr praktische Schwimmhilfe fürs SUP ist ein sogenannter „PFD Belt“, also eine Schwimmboje in Form eines Gürtels. Wie der Name schon sagt, kannst du diesen praktischen Gürtel um deinen Bauch herum tragen und aufpumpen, wenn du in Probleme gerätst. Da dieses Produkt um deinen Bauch geschnallt ist, ist es leicht mitzunehmen und schränkt deine Bewegungsfreiheit nicht ein. Wie Restube ist es somit perfekt als Schwimmhilfe fürs SUP geeignet.

Das schöne an diesen Schwimmbojen, die den Look einer Bauchtasche haben, ist, dass sie manchmal auch Raum für die Aufbewahrung von Gegenständen bieten, sodass sie deine wasserdichte Bauchtasche auch ersetzen können. Wenn du die Reißleine gezogen hast, wird sich diese Rettungsboje in Form eines Gürtels aufpumpen, und du kannst es um deinen Hals herum festmachen.

Die zwei Schwimmhilfen von Onyx unten sind besonders beliebte Modelle und werden von vielen SUP-Paddlern genutzt. Wie du sehen kannst ist M-16, die linke Version, etwas dünner, bietet aber auch weniger Platz. Onyx M-24, auf der rechten Seite, bietet mehr Platz, ist aber auch deutlich sichtbarer. Diese Version hat auch zusätzliche Polsterung auf der Rückseite für mehr Komfort, wenn du es für einen langen Zeitraum trägst.

Günstigere Alternativen

Last updated on 27/09/2020 04:57

Natürlich sind diese Schwimmhilfen nicht für einmalige Benutzung gemacht. Innerhalb des Gürtels befindet sich ein Behältnis für das CO2, das das Aufblasen des Produkts ermöglicht. Wenn du die Schwimmboje genutzt hast, wirst du diesen Behälter austauschen müssen, um die Schwimmhilfe erneut nutzen zu können. Unten kannst du ein Video ansehen, wie man den Onyx M-16 Gürtel für erneute Nutzung neu auffüllen und ausrüsten kann.

Die erneute Ausrüstung und das Einpacken der Onyx M-16 Schwimmhilfe in Form eines Gürtels

3. Rettungsweste

Eine angepasste Rettungsweste ist ebenfalls eine sehr gute Option für SUP-Nutzer, da die Seiten offen sind. Meiner persönlichen Meinung nach ist dies nicht so leicht zu nutzen, wie ein Restube oder eine Rettungsboje in Gürtelform, da die Weste auf den Schultern ruht, was beim Paddeln nicht immer angenehm ist. Im Vergleich zu einer herkömmlichen Schwimmweste ist dies aber natürlich eine viel bessere Wahl, wenn du zum Paddeln raus aufs Wasser gehst.

Manche dieser Westen sind auch mit zusätzlichen wasserdichten Taschen zu bekommen, in denen du eine Kamera oder dein Handy mitnehmen kannst. Die Variationen unten zeigen zudem einen zusätzlichen D-Ring an der Vorderseite, an dem du eine wasserdichte Tascheanbringen kannst.

Ich mag das reflektierende Design, das zusätzliche Sichtbarkeit gibt, wenn es einmal dunkler werden sollte. Wie du sehen kannst, ist es leicht, die Rettungsweste mit dem Gurt festzumachen, sodass sie gut am Bauch sitzt und nicht zu locker ist.

Günstigere Alternativen

Last updated on 27/09/2020 04:57

Genau wie bei den Gürtel-Schwimmhilfen sind diese Rettungswesten wieder benutzbar, wenn der Behälter für das CO2, der im Gurt eingebaut ist, ersetzt wird.

4. Schwimmwesten

Eine herkömmliche Schwimmweste ist natürlich die gewöhnlichste Option, da sie schon seit Ewigkeiten genutzt wird. Diese Westen werden dich sicher über Wasser halten und helfen beim Treiben. Unten siehst du Beispiele, die oft als Schwimmwesten bezeichnet werden, aber im Englischen offiziell übersetzt als Bojen, d.h. Rettungsbojen definiert werden.

Diese Produkte helfen dir beim Treiben, aber im Gegensatz zu den alternativen Schwimmhilfen können sie jemanden, der nicht schwimmen kann, nicht zuverlässig aufrecht im Wasser halten. Gehe auf jeden Fall niemals raus, wenn du nicht schwimmen kannst, egal ob du auf einem Board, einem Boot oder einem anderen Vehikel unterwegs bist. Nimm erst Schwimmunterricht, sodass du dich immer selbst in Sicherheit bringen kannst.

Last updated on 27/09/2020 04:57

Wie man eine Schwimmhilfe aussuchen sollte

Du brauchst beim SUP die Freiheit, deine Arme ohne Einschränkungen bewegen zu können, weswegen ich glaube, dass dafür Restube am besten geeignet ist, gefolgt von der Rettungsboje in Form eines Gürtels und der Rettungsweste im oben angegebenen Modell.

Die meisten Schwimmhilfen sind für beide Geschlechter geeignet, aber es gibt auch einige Varianten, die speziell für Frauen gemacht sind und besser auf den weiblichen Körper zugeschnitten sind. Was die Größen betrifft, sind es meistens recht allgemeine Größen, die in Kinder, Jugendliche und Erwachsene unterteilt werden. Nur bei Schwimmwesten verschiedener Art braucht man etwas genauere Größen um eine gute Passform zu finden.

Versichere dich, dass dein Körper nicht zu heiß wird, und dass du noch immer gut atmen kannst. Stelle auch sicher, dass alle Verschlüsse und/oder Gurte nicht zu eng sind, aber auch nicht abgleiten. Wähle diejenige Schwimmhilfe fürs SUP, die du als am angenehmsten für die Aktivität empfindest, die du unternimmst.

Mache nicht den Fehler, ohne eine solche Sicherheitsvorkehrung rauszugehen und möglicherweise in einer schlimmen Situation zu enden. Abgesehen davon ist es in vielen Ländern und Regionen Pflicht, eine Schwimmhilfe zu tragen, wenn du auf einem SUP oder einem ähnlichen Produkt, oder einem Kajak oder Kanu aufs Wasser gehst. Eine Schwimmhilfe zu kaufen wird dir die Kosten von etwaigen Bußgeldern ersparen, und bringt dir, ähnlich wie Lichter fürs Fahrrad, gleichzeitig Sicherheit.

schwimmhilfen jungen

Instandhaltung von Schwimmhilfen

Natürlich musst du deine Schwimmhilfe oder Rettungsboje immer im besten Zustand halten, damit diese perfekt ihren Zweck erfüllen. Da die angegebenen Produkte aus Neopren oder Nylon sind, brauchen sie nicht viel Pflege. Stelle nur sicher, dass du sie immer mit genügend Wasser nach der Benutzung abspülst, um das Salzwasser und deinen Schweiß herauszubekommen.

Danach kannst du sie draußen oder in einem wärmeren Zimmer aufhängen. Natürlich solltest du diese Produkte nicht in eine Waschmaschine oder einen Trockner packen, um sie zu säubern, da dies beträchtliche Schäden verursachen wird!

Betrachte deine Schwimmhilfe vor der Nutzung stets genau, um dich zu versichern, dass keine beginnenden Risse im Material vorhanden sind, die bei schnellem Aufblasen reißen könnten.

Häufige Fragen über Schwimmhilfen fürs SUP

Wofür steht der englische Begriff PFD?

Stand Up Paddle Personal Flotation Device.

Welche Arten von Schwimmhilfen gibt es?

Schwimmwesten, spezielle Rettungswesten, Rettungsbojen in Gürtelform / in Form von Bauchtaschen und in anderer Form.

Sind diese Schwimmhilfen wiederverwendbar?

Ja, man muss nur den CO2-Behälter austauchen, um das Aufpumpen erneut zu ermöglichen.

Schlussfolgerung zu den besten Schwimmhilfen fürs SUP

Wie du in diesem Artikel sehen konntest, gibt es viele verschiedene Optionen für Schwimmhilfen bei der Nutzung des SUP. Es hängt vor allem davon ab, welche Aktivität du unternehmen möchtest, und was deine persönlichen Vorlieben sind. Die eine Schwimmhilfe ist nicht unbedingt sicherer als die andere, es ist eher so, dass sie sich unterschiedlich tragen. Alle Schwimmhilfen sind leicht innerhalb von Sekunden aufblasbar, wenn man die Reißleine zieht.

Die Schwimmwesten in diesem Artikel sind eigentlich eher Hilfen, um leichter auf dem Wasser zu treiben, als wirkliche Schwimmbojen für Personen, da sie sich nicht aufblasen. Ich würde diese Schwimmwesten fürs SUP aber sowieso nicht empfehlen.

Egal, für was du dich entscheidest, sorge immer zuerst für deine Sicherheit auf dem Wasser, sowie für die derjenigen Personen, die du mitnimmst. Auch für Haustiere gibt es tolle Rettungswesten, um ihre Sicherheit zu gewährleisten. Falls du planst, mit deinem Hund paddeln zu gehen würde ich sehr empfehlen, einen Blick darauf zu werfen.

Ich wünsche dir alle erdenkliche Sicherheit bei denen Paddel-Abenteuern und hoffe diese Anleitung zu Schwimmhilfen fürs SUP hilft dir dabei, die richtige Entscheidung bei der Suche nach Sicherheit zu treffen.

Hast du noch weitere Fragen oder vielleicht Tipps zu Schwimmhilfen fürs SUP oder über Sicherheit beim Paddeln auf dem SUP im Allgemeinen?

Lass es mich in den Kommentaren wissen und lass uns Anregungen darüber austauschen, wie man Stand-Up-Paddling so sicher wie irgendwie möglich macht!

Vergewissern Sie sich, dass Sie mir folgen :)
Laden Sie mein E-Buch herunter!
Nur für Leser meines Blogs! Ein kostenloses Exemplar von: S Stand up Paddling: der ultimative Leitfaden für Anfänger. Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein, und ich schicke es Ihnen gerne zu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Review written by: Tom

Hallo! Mein Name ist Tom. Während des Jahres versuche ich, so oft wie möglich auf einem Paddelboard zu sein. Wenn Sie diesen Blog lesen, bleiben Sie über alles, was ich auf dem Wasser teste, auf dem Laufenden :)